MG-Rover Motoren

Aus MG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

zurück zu Technik


Übersicht der Verwendung K-Serie

Kserie1.jpg

Kserie2.jpg

Leistungsverlauf K-Serie Motoren

Identifikation der Motoren

Identifikation Motoren MG ZR

Identifikation Motoren MG ZS

Identifikation Motoren MG ZT/ZTT

Identifikation Motoren MG ZT/ZTT 260

Identifikation Motoren MG F/TF


Funktionsweise der Motoren

K-Serie Motoren PDF

KV6 Motoren PDF

M47R Diesel Motor PDF

Technische Daten / Werkzeuge

Technische Daten K-Serie Motor

Drehmomente K-Serie Motor

Werkzeugnummern K-Serie Überholung


VVC

Übersicht

Rover K-Serie VVC ist ein Motor mit variabler Ventilsteuerung (VVC = Variable Valve Control).
VVC wurde von Rover entwickelt und 1996 bis 2005 in den Varianten der Rover K-Serie mit 145 PS und 160 PS eingesetzt.

Funktionsweise

Beim VVC kann die Öffnungsdauer der Einlassventile von 220° bis 295° verstellt werden, während sie beim Standard-Motor fest 244° ist. Die Verstellung der Nockenwellensteuerzeiten wird durch eine exzentrisch angeordnete Scheibe vorgenommen. Die Änderung der Steuerzzeiten hängt davon ab, wo die Position der Scheibe ist. Die Position der Exzenterscheibe wird mittels einer hydraulisch angetrieben Verstellmechanik festgelegt. Die Nockenwelle ist geteilt und jede Hälfte treibt 4 Einlassventile für 2 Zylinder an, so dass zwei Verstellmechaniken zum Einsatz kommen. Eine Einlassnockenwelle wird vom klassischen Zahnriemen angetrieben, die zweite über einen zusätzlichen Zahnriemen auf der anderen Motorseite von der Auslassnockenwelle angetrieben.

Wichtigste Unterschiede zum Standard-Motor

  • Zylinderkopf mit geänderten Strömungskanälen und VVC Mechanik
  • zwei Einlassnockenwellen, die je 4 Ventile (zwei Zylinder) steuern
  • Auslanssnockenwelle mit 252° Öffnungsdauer und 9,5 mm Ventilhub statt 244° und 8,8 mm
  • Einlanssventile mit 32,5 mm Durchmesser statt 27,5 mm
  • Auslanssventile mit 27,5 mm Durchmesser statt 24,0 mm
  • Aluplenum
  • Zündanlage ohne Verteiler mit Doppelfunkenspulen
  • MEMS 2/3 Steuergerät mit Nockenwellen- und Öltemperatursensor


Prinzip K-Serie VVC

VVC Timing

VVC Mechanik / Zusammenbau

Einstellung VVC

Überholung / Tuning

Rover K-Serie Beschreibung / Probleme

Zylinderkopfdichtung K-Serie Motor

Ansaugkrümmerdichtung - Kühlmittelleckage

Änderung Dichtmasse Ölwanne

Entlüften Kühlsystem

Kühlmittel geänderte Spezifikation

Kühlmittel MG Rover

Kühlsystem Unterdruckbefüllung

Kühlmittelsensor Einbauanleitung

Kühlmittelverlust

Kühlmittelverlust zwischen Block und Kopf MGF

Kühlsystem MGF / TF

Überhitzung / falsche Entlüftung des Kühlsystems MGF

Überhitzung / Luft im Kühlsystem K-Serie

Wasserpumpe K-Serie

Zahnriemenwechsel - Kurzanleitung automatischer Spanner




DVA Power by Dave Andrews Tuning und Bau von Rover K Serie

DVA K-Serien Tuning

QED Motorsport K-Serien Tuning

Video Rover K-Serie

Motor Optionen ultimatemg.com

Powertrain K-Serie

Galerie